Lenneper Literatur – Digitale Veröffentlichungen

Lenneper Literatur
Digitale Veröffentlichungen
Pastor Hans Kroppmann:
Zeitgeschichtlicher Roman

AUTOR Johann Christian Josef Ommerborn
KURZFASSUNG Johann Christian Josef Ommerborn wurde 1863 in der preußisch-bergischen Kreisstadt Lennep geboren. Einer seiner Vorfahren war der bekannte Pastor Johann Peter Ommerborn, der 1795 den Widerstand der bergischen Bauern gegen die französischen Revolutionstruppen organisiert hatte. Von seinem Vater erbte Ommerborn nach eigener Aussage die Lust zu fabulieren und die ausgeprägte soziale Anteilnahme, ebenso ein tiefgehende religiöses Bedürfnis. Eine höhere Schulbildung blieb ihm verschlossen. Bis zum 30. Lebensjahre war Ommerborn Fabrikarbeiter und gehörte wechselnden sozialdemokratischen bzw. anarchistischen Bewegungen an. Schon früh schrieb er unter verschiedensten Pseudonymen zahlreiche Kriminal- und Kolportageromane, später Novellen und Erzählungen mit christlichen und sozialen Themen. “Dass ich schreibe, ist lediglich meine Parteinahme für die letzten der Gesellschaft” formulierte er in einem eigenhändigen Lebenslauf, und ” seit 1910 gehöre ich der reformierten Kirche an”. Ommerborns Lebensweg war unruhig und vagabundenhaft. In fortgeschrittenem Alter gründete er eine Landstraßenmission in Wuppertal-Barmen, war ihr Leiter, ging selbst missionierend und helfend auf die Straße und gab die “Vierteljahreshefte für Landstraßenmission” heraus. Sein Verhältnis zur etablierten Kirche war zwiespältig bis ablehnend. Der Roman Pastor Hans Kroppman spielt überwiegend in Ommerborns Geburtsstadt Lennep, manche Namen legen den Verdacht eines Schlüsselromans nahe. Jedoch ist das eigentliche Thema die Entwicklung des katholisch geborenen Titelhelden, der später evangelischer Pfarrer wird. Dabei werden soziale Zustände im Bergischen Land und innerkirchliche Kämpfe geschildert. Ommerborn starb 1938 in Wuppertal-Barmen.
LINK http://edocs.ub.uni-frankfurt.de/volltexte/2010/14612/

Bauten auf bergischer Heimaterde: 1908 – 1913

AUTOR Dürholt, Paul
LINK http://edocs.ub.uni-frankfurt.de/volltexte/2009/12426/

Wender & Dürholt, Lennep

AUTOR Dürholt, Paul
LINK http://edocs.ub.uni-frankfurt.de/volltexte/2009/12427/

Albert Schmidt, ein Leben in der bergischen Kreisstadt Lennep

AUTOR Schmidt, Albert – Weitere Beteiligte (Hrsg. etc.): Schmidt, Wilhelm Richard (Hrsg.)
KURZFASSUNG Dies ist ein Buch über den Lenneper Architekten Albert Schmidt (1841-1932), den Erbauer zahlreicher Industrie- und Talsperrenanlagen im Bergischen Land. Die Texte wurden – überwiegend zwischen 1920 und 1930 – von ihm selbst geschrieben, dennoch handelt es sich hier nicht um eine Autobiographie. Vielmehr wurden die zumeist unveröffentlichten Texte…
LINK http://publikationen.ub.uni-frankfurt.de/frontdoor/index/index/docId/3907

Die Talsperre [Die Thalsperre]
[Wasserwirtschaft und Wasserrecht] : Zeitschrift für Wasserwirtschaft, Meliorationswesen und allgemeine Landeskultur

LINK http://edocs.ub.uni-frankfurt.de/volltexte/2008/9797/

Die Wupper : Niederschlagsverhältnisse, Wasserabfluß und seine Regulierung, sowie industrielle Benutzung

AUTOR Schmidt, Albert . – [Online-Ausg.] – Lennep : Schmitz, 1913
KURZFASSUNG Albert Schmidts Schrift über “Die Wupper” erschien zunächst in den Jahren 1902 / 1903 und beinhaltete neben zahlreichen Messtabellen einen knapp gehaltenen Text. Die heute meist zitierte zweite Auflage stammt aus dem Jahr 1913. Sie erschien wie ihre Vorgänger bei der in der bergisch-preußischen Kreisstadt Lennep (Rheinl.) ansässigen Buchhandlung Richard…
LINK http://publikationen.ub.uni-frankfurt.de/frontdoor/index/index/docId/5804

Aus dem alten Lennep : Sagen und Erzählungen, Geschichten und Geschichtliches ; aus historischen Vorlagen und privaten Erinnerungen

AUTOR Weitere Beteiligte (Hrsg. etc.): Schmidt, Wilhelm R. [Hrsg.]
KURZFASSUNG Im Jahre 1947 erschienen im Lenneper Ad. Mann Verlag die „Sagen und Erzählungen aus dem alten Lennep“, gesammelt und herausgegeben von Carl vom Berg. Der Bergische Geschichtsverein „Abteilung Lennep-Lüttringhausen“, der sich in der Nachkriegszeit mit diesen Sagen als „Jahrbuch 1“ gerade neu zu konstituieren versuchte und hoffnungsfroh in …
LINK http://publikationen.ub.uni-frankfurt.de/frontdoor/index/index/docId/4987

Albert Schmidt und die Entstehung der Bevertalsperre

AUTOR Wilhelm R. Schmidt
KURZFASSUNG Ein Beitrag von Wilhelm R. Schmidt im Rahmen der Veranstaltungsreihe Wasserquintett im ehemaligen Seehotel oberhalb der alten Beverstaumauer am Samstag, den 19. Juli 2008. Die Bevertalsperre wird in diesem Jahr 110 Jahre alt Als am 8. Oktober des Jahres 1898 die Bevertalsperre eingeweiht wurde, wurden für die geladenen Gäste Tischkarten hergestellt…
LINK http://www.ub.uni-koeln.de/e50/e26544/e7140/e2104/e2556/e15969/Bevertalperre_ger.pdf

Remscheid-Lennep : eine Sammlung von Ansichtskarten zwischen 1890 und 1970, aus der Lennepsammlung von Wilhelm R. Schmidt

AUTOR Wilhelm R. Schmidt
LINK http://edocs.ub.uni-frankfurt.de/volltexte/2008/10194/



MIKROFICHEAUSGABEN




Die Entwicklung der Wasserleitung und die Talsperren-Erweiterung in Lennep

AUTOR Albert Schmidt
[Mikrofiche-Ausg.] – Lennep : Schmitz, [1906]

Die Wupper : Niederschlagsverhältnisse, Wasserabfluss und seine Regulierung, sowie industrielle Benutzung.

AUTOR Albert Schmidt
[Mikrofiche-Ausg.] – 1902

Comments are closed.

© Lennep.eu - Lennep hat was - Dr. Wilhelm R. Schmidt, technische Umsetzung von 378meter.de - Christoph ImberKontakt - Impressum